Tour - nextbike Leipzig nextbike | Fahrradverleih nextbike

Mit dem nextbike durch Leipzig

Wir nehmen hier gern auch Ihre Tipps mit auf. Einfach mailen oder auf facebook posten!

Fürs erste empfehlen wir zwei Touren, die natürlich auch von nextbike-Stationen gesäumt sind:

Zum einen die Südvorstadt mit der Karl-Liebknecht-Straße, ihrer studentisch geprägten Atmosphäre und dutzenden Freisitzen. Und zum anderen das medial stilisierte Hypezig oder "bessere Berlin", welches Sie rund um die Karl-Heine-Straße im Westen der Stadt finden.

Tour Südvorstadt: Am Südplatz selbst lohnt ein Abstecher in die Nato - Programmkino, Kneipe und Konzertsaal in einem. Kurz davor ist die Feinkost, ein Areal mit alternativen Shops, Club, Sommerkino und der legendären Löffelfamilie rechts am Dach. Für den schnellen und großen Hunger gibt's 10 Schritte weiter den Burgermeister, danach geht's schräg rechts in die Kochstraße. Dort sind stylische Boutiquen und in Nummer 20 die Eisdiele Pfeifer, die seit 1953 selbst gemachtes Eis verkaufen und seitdem nicht viel verändert haben.



Lecker ist es auch im Hotel Seeblick, Karli 125. Links daneben kann man im Lelo hübsche ökologische Kindersachen kaufen und zum Indieclub "Ilses Erika" und Biergarten wie Progarmmkino "Prager Frühling" gehts hier ab in die Bernhard-Göring 152.

An die Südvorstadt schließt sich nahtlos das links-romantische Connewitz an. Silvester brennen hier manchmal noch Mülltonnen, im Werk2 gibt's Konzerte, Workshops und einen wunderbar alternativen Weihnachtsmarkt. Im Zest und Deli verspeisen die Gäste köstliche vegane Kost und das UT Connewitz, ein über 100-jährige Lichtspieltheater, bietet unzähligen Bands und Künstlern eine großartige Akkustik.

Tour Hypezig:

Wer das in den Medien idealisierte "Hypezig" sucht, ist im Westen der Stadt richtig. Das Viertel ist geprägt durch Industriebauten aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Hier liegt alles etwas weiter auseinander, deshalb lohnt sich die Wegbewältigung mit dem Fahrrad.

Idealerweise kommt man zu einem der viermal jährlich stattfindenden "Westpakete" auf der Karl-Heine-Straße. Ansonsten empfangen warm die Schaubühne Lindenfels, ein Konklomerat aus Kneipe/Cafe/Theater/Kino/Ballsaal und von der Softeisdiele, über Kartoffelfräulein, Casablanca allerlei andere nette Orte. In den Nebenstraßen werden die viel beschworenen Leipziger Freiräume mit AnnaLinde, einem urbanen Garten mit Cafe und Beet-Kommune, dem Wilden Heinz, einem Gartencafe inklusive Ziegenbock Heinz, dem süßundsalzig, dem "Reinhard Tempel" hoffentlich nicht nur interimsweise genutzt.



Urgestein für einen Absacker ist das NochBesserLeben und zum Clubbing laden Westwerk, manchmal Tapetenwerk, Alte Damenhandschuh-Fabrik, Elipamanoke, ExEx-Superkronik ein. Wer Lust auf ein bisschen Grün hat, radelt entlang des Karl-Heine-Kanals zur Spinnerei, hier trifft man häufig auf ein Bild von Neo Rauch oder sogar den Künstler selbst.